skip_to_main_content

Vojel Vig

In der Steinzeit war Fur in vier kleine Inseln unterteilt. Seit damals hat sich die Insel gehoben, so dass man das Gebiet Vojel Kær, ein steinzeitlicher Sund, mit dem Auto überqueren kann. Die Bucht Vojel Vig ist der letzte Rest des steinzeitlichen Sunds. In der seichten Bucht, deren Ufer mit Schilf bewachsen sind, liegen zwei kleine Inseln. Sie sind ein Paradies für Schwimm- und Watvögel wie z. B. Rotschenkel, Kiebitz, Austernfischer, Goldregenpfeifer, Strandläufer und andere Regenpfeifer. Empfehlung: Halten Sie in der Nähe der Pumpstation an und genießen Sie den Blick und das Vogelgezwitscher.