Feggeklit

Ein bezaubernd schönes und beliebtes Küstenrevier, an dem der 25 m hohe Kieselgurfelsen für Windschutz sorgt, sodass selbst der kräftigste Wind aus dem Westen die Fangmöglichkeiten nicht beeinträchtigt. Hier gibt es einen harten Steinboden mit einem aus Tang und Seegras bestehenden Bewuchs. Es gibt tiefes Wasser dicht an Land. Das Fliegenangeln kann problematisch sein, zumal sich die hohen Hänge derart nah am Wasser befinden. Bei Hochwasser wird das Revier bedingt durch die Hänge schwer zugänglich. Beim Waten Vorsicht walten lassen. Parken am Straβenrand an der Straβe Feggesundvej, von wo aus der Strand in 50-100 m Entfernung über private Flächen zu erreichen ist.